CDU Pleidelsheim
 






Weitere Videos:

20.11.2017
Jamaika-Sondierungen beendet
„Wir glauben, dass wir auf einem Pfad waren, auf dem wir etwas hätten erreichen können“, erklärte Angela Merkel in der Landesvertretung von Baden-Württemberg. Dort waren die Sondierungen von CDU, CSU, FDP und Grünen in der Nacht auf Montag ohne weiteres Ergebnis zu Ende gegangen. Aus Sicht der Union sei in den Gesprächen eine Menge erreicht worden, was die Stabilität des Landes gestärkt hätte. Deshalb bedauere sie die Entscheidung der FDP, die Gespräche nicht weiterzuführen. CDU und CSU werden auch in schwierigen Zeiten Verantwortung übernehmen, versicherte Merkel. Zum weiteren Vorgehen erklärte sie, dass sie den Bundespräsidenten am Montag informieren werde.
17.11.2017
Die Gestaltung neuer Dinge braucht stets viel Geduld (Konrad Adenauer)
„Wir wollen die Gespräche am Wochenende fortsetzen, weil wir glauben, dass es sich lohnt“, ist Peter Tauber überzeugt. Wie es die kommenden Tage mit den #Jamaika #Sondierungen weitergeht und warum gerade die Grünen Neuland betreten, erklärt Tauber im Video. Mehr: www.cdu.de/jamaika
16.11.2017
Merkel: Ich glaube, es kann gelingen
Angela Merkel sieht vor dem letzten Tag der Jamaika-Sondierungen noch Unterschiede zwischen den Parteien, hält eine Einigung aber für möglich. „Ich glaube, es kann gelingen“, sagte die CDU-Vorsitzende am Donnerstag in Berlin vor entscheidenden Gesprächen von CDU, CSU, FDP und Grünen, um eine Grundlage für Koaltionsverhandlungen zu schaffen. In den kommenden Stunden seien der nötige Wille und harte Arbeit gefragt. „Ich hoffe, dass der Wille da ist, dass etwas gelingt. Die Verantwortung dafür haben wir. Und ich werde versichern, meinen Beitrag dazu zu leisten“, betonte Merkel. Die Jamaika-Parteien sollten vor Augen haben, dass bei einem gemeinsamen Erfolg „daraus etwas sehr Wichtiges für unser Land in einer Zeit großer Polarisierung entstehen kann“. Sie forderte alle Beteiligten auf, jetzt die entscheidenden Kompromisse zu machen: „Heute ist der Tag, an dem wir uns auch in die Situation des jeweils anderen hineinversetzen und fragen müssen, was ist für den wichtig.“ Wenn das gelinge, könne am Ende der heutigen Verhandlungen ein positives Ergebnis stehen. Nach Ansicht von Merkel werden die Gespräche open end geführt, also voraussichtlich bis tief in die Nacht auf Freitag. Mehr zu #Jamaika finde Sie auf unserer Website: www.cdu.de/jamaika
15.11.2017
Peter Tauber: Auf einem guten Weg
„Wir sind bei vielen Themen auf einem guten Weg, bei denen man das wohl nicht erwartet hätte, zum Beispiel bei der Landwirtschaft“, erklärt Peter Tauber im Video. Aber bei den Themen Migration, Klima und Finanzen müsse man noch nach Lösungen suchen. Tauber gibt außerdem einen Ausblick auf die Klausur des CDU-Bundesvorstands: Am Wochenende wolle man die Sondierungsgespräche bewerten und außerdem ausführlich darüber diskutieren, welche Schlüsse aus dem Bundestagswahlergebnis gezogen werden können. Alles rund um die Jamaika-Sondierungen finden Sie auf unserer Website: www.cdu.de/jamaika
14.11.2017
Peter Tauber: Wir wollen Kindergeld erhöhen
Das Kindergeld erhöhen, einen Rechtsanspruch auf Betreuung im Grundschulalter einführen, die Kinderrechte im Grundgesetz verankern – dafür macht sich die CDU bei den Sondierungen besonders stark, berichtet Peter Tauber im Video. Alles rund um die Sondierungen finden Sie unter www.cdu.de/jamaika.
... weitere Beiträge von CDU TV hier!


17.11.2017
Jahresprogramm 2018

Unser Jahresprogramm 2018 ist fertig - wir laden Sie bereits heute recht herzlich ein!



06.08.2017
Ferienaktion "Geocaching"

Wo ist der Schatz?



16.06.2017
Trauer um Dr. Helmut Kohl

Wir trauern um Altbundeskanzler Helmut Kohl. Ein großer Deutscher und brillianter Europäer ist tot!
Wir verneigen uns vor ihm. Unser Beileid gilt seiner Familie


31.05.2017
Was ist konservativ?




14.05.2017
Kurs Erstversorgung und Herzdruckmassage

Wir wissen wie`s geht

An den letzten beiden Samstagen drehte sich bei den Pleidelsheimer Christdemokraten alles um die Lebensrettung. Egal ob Herzstillstand, Herzinfarkt, Schlaganfall, offene Verletzungen oder Knochenbrüche – auf die frühzeitige und vor allem richtige Hilfe kommt es an.

Ohne diese kann ein akuter Herzstillstand innerhalb von Minuten tödlich enden. Er kann jeden treffen, selbst junge Menschen, und zwar immer und überall. Eine sofortige Reanimation kann das Leben des Betroffenen retten – doch in Deutschland ist Hilfe selten.

Die Quote der Ersthilfe ist erschreckend gering: Nur 30 bis 35 Prozent der Menschen, die Zeugen eines Herzkreislaufstillstandes sind, greifen sofort ein und machen eine Herzdruckmassage oder nutzen einen Defibrillator. Eine fatale Untätigkeit, denn ohne diese Sofortmaßnahme ist die Überlebenschance des Patienten minimal.

„Weil Laien als Ersthelfer vor Ort häufig nur unzureichend reanimieren oder aus Angst vor Fehlern gar nichts machen, sterben in Deutschland jährlich über 60.000 Menschen am plötzlichen Herztod. Diesen Umstand und die Tatsache, dass wir in den Reihen der Jungen Union mit Lukas Robert einen sehr engagierten Ausbilder der Johanniter Stuttgart e.V. für Ersthelfer haben, brachte uns auf die Idee, veraltetes oder längst verschollenes Wissen wieder auf Vordermann zu bringen. Natürlich ist es uns allemal lieber, wenn wir das in 6 Stunden gewonnene Wissen nicht einsetzen müssen, aber zu wissen, was im Ernstfall zu tun ist, beruhigt doch sehr, waren sich die Teilnehmer einig. Ich kann nur Jedem empfehlen, sein diesbezügliches Wissen stets auf dem Laufenden zu halten, so die Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Pleidelsheim, Britta Steinmetz.




News-Ticker
Presseschau
Termine
Landesverband Baden Württemberg
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Newsletter abonnieren
Bleiben Sie stets auf dem Laufenden!
Ihre E-Mail Adresse:

 
 
   
0.08 sec. | 17186 Visits